Rehabilitation

Therapie

Mobilisation

Wohlbefinden

Unterwasserlaufband

Unterwasserlaufband
Die Bedeutung  der physikalischen Eigenschaften des Wassers im Unterwasserlaufband

Auftrieb
Im Wasser verliert der Hund bis zu 60 Prozent seines Eigengewichtes, dadurch können erkrankte Gelenke bei geringer Belastung schmerzfrei behandelt werden.

Hydrostatischer Druck
Durch den auf den Körper ausgeübten Druck des Wassers werden Schwellungen und Ödeme positiv beeinflusst. Das Wasser stabilisiert den Körper bei der Bewegung.

Widerstand
Die erschwerte Bewegung durch den Widerstand des Wassers ist ein entscheidender Faktor für die Kräftigung der Muskulatur und des Herz- Kreislaufsystemes.Wasser stabilisiert den Körper und ermöglicht so einen Trainingseffekt wie er ohne Wasser nicht möglich wäre.

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Behandlungsform sind sehr vielfältig.

In der orthopädischen Nachbehandlung
Nach Knochenbrüchen, OCD ( Osteochondrosis dissecans), Kreuzbandriss, Hüftgelenkersatz

In der neurologischen Behandlung
Nach Bandscheibenvorfällen und -operationen, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, Degenerativer Melopathie, Fibrocartilaginöser Infarkt.

Zum Muskelaufbau und Verbesserung der Gelenkfunktion
Arthrosen, Spondlosen, Hüftgelenkdysplasie, rheumatische Beschwerden, Bewegungsförderung, Muskelaufbau und Konditionstraining für Sport- und Ausstellungshunde, Assistiertes Diätprogramm für übergewichtige Hunde, selbst Herz- Kreislauftraining bei herzkranken Hunden nach Rücksprache mit dem Tierarzt.

"Wasser" - das natürliche Element für einen hoch wirksame Therapie